LRZ E Zeitschrift Logo

LRZHeaderBogenRot


Autorenprofil

Prof. Dr. Nils Urbach | Fabiane Völter
Prof. Dr. Nils Urbach: Professor für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management, Universität Bayreuth | Fabiane Völter: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bayreuth

Prof. Dr. Nils Urbach ist Inhaber der Professur für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Bayreuth. Zudem ist er stellvertretender wissenschaftlicher Leiter am Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement (FIM) und der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT sowie Mitgründer und -leiter des Fraunhofer Blockchain-Labors. In Forschung und Lehre befasst sich Nils Urbach schwerpunktmäßig mit Fragestellungen des Strategischen IT-Managements und der Digitalen Transformation. Dabei liegt sein Forschungsfokus insbesondere auf der Untersuchung und Gestaltung von Lösungen zur Steuerung von IT-Organisationen sowie der Adoption, der Nutzung und dem Erfolg betrieblicher Informationssysteme. Jüngere Forschungsprojekte konzentrieren sich auf digitale Innovationen im betrieblichen und privaten Kontext. Nils Urbach studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn und promovierte an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. Internationale Erfahrung sammelte er im Rahmen seiner Forschungsaufenthalte an der University of Pittsburgh und der Université de Lausanne. Zudem war er mehrere Jahre als Unternehmensberater für Accenture in Kronberg im Taunus sowie für Horváth & Partners in Frankfurt am Main tätig. Seine Forschungsergebnisse wurden in internationalen Fachzeitschriften sowie in Tagungsbänden wissenschaftlicher Konferenzen veröffentlicht. Nils Urbach berät mehrere Unternehmen zu Fragestellungen der Digitalisierung und tritt regelmäßig als Redner in diesem Themenbereich auf. Er gilt als einer der führenden Experten in Deutschland zu den Themenbereichen Digitale Transformation und Blockchain. 

 

Fabiane Völter studierte von 2015 bis 2018 Internationale Betriebswirtschaftslehre an der WHU-Otto Beisheim School of Management (B.Sc). Von 2018 bis 2019 setzte sie ihr Studium mit dem Masterstudiengang Computer Science (M.Sc.) an der University of Bath fort. Während ihrer Studienzeit sammelte Frau Völter praktische Erfahrungen in einem Start-up, einer Bank und einer Unternehmensberatung. An der Universität Bayreuth und am Kernkompetenzzentrum FIM ist sie seit Januar 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Die Distributed Ledger Technology ist eine Technologie zur dezentralen Speicherung von Transaktionsdaten. Sie kann durch ihre inhärenten Eigenschaften neben der wohl bekanntesten Anwendung als Kryptowährung als höherwertige digitale Infrastruktur-Technologie dienen, auf welcher verschiedenste Anwendungen abgebildet werden können. Während die ersten produktiven Umsetzungen entstehen, bestehen noch einige technische und rechtliche Herausforderungen.

Ihr Kontakt

Journal@LRZ.legal

+49 69 3487 920-92

 

Kaiserstraße 53
60329 Frankfurt a. M.

Folgen Sie uns

 Xing